Der erste Fußabdruck……..na ist der nicht schön?

IMG_1042

Ja, einmal die Woche gehe ich mit meiner Tochter zum PEKIP, ich nenne es jetzt mal Babyturnen/ Babyspielen….denn den Begriff kennen ja nicht Alle 😉

 

Dort singen wir mit unseren Kleinen oder es gibt ein paar Bewegungsspiele oder……ja diesmal haben wir aus Salzteig tolle Fußabdrücke unserer Babys gefertigt……In einem tollen Bilderrahmen.

 

Aber mal ehrlich, denn muss man doch noch pimpen oder?? Dank Folia konnte ich das auch gleich umsetzen.

 

Gesagt, Getan und zwar hiermit:

Mosaik Kreativ-Set

Bestehend aus 282 Teilen; Mosaiksteine; Glasnuggets; Spiegel Mosaiksteine und viele mehr; Mosaikkleber sowie Fugenmasse.

Ich mag mosaikverzierte Gegenstände total, deshalb findest du in jedem Raum auch etwas bei uns….

Also was liegt da näher, als auch diesen Bilderrahmen ausfzuhübschen?

Aber erstmal braucht man ja einen Salzteig, falls es einer von Euch nachmachen möchte:

1 1/2 Tassen Mehl

1/2 Tasse Speisestärke

1 Tasse Salz

1 Tasse Wasser

1-3 EL Öl

Nun einen schönen geschmeidigen Teig kneten……

Diesen dann in einen kleinen Bilderrahmen, z.B. diese aus dem tollen schwedischen Möbelhaus J verteilen, schön gleichmäßig, vielleicht einen kleine Rolle benutzen. Wer eine hat vom Kneten, oder Fondantarbeiten, die ist optimal, sonst geht natürlich auch mit etwas Übung der Handballen.

IMG_1108

Und nun sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, ob Hand- oder Fußabdruck…oder ob die Kleinen Steine, Pailletten oder Nudeln darin verteilen…..habe ich mit meinem Großen auch schon mal gemacht….alles was wir gefunden haben…

Dann nur noch zur Seite stellen und trocknen lassen. Dann kann man es auch noch bemalen oder was Euch noch so einfällt.

Nun wird gepimpt:

IMG_1109

IMG_1118

Wenn das Muster feststeht, welches man sich aus der riesen Auswahl der Mosaiksteine ausgesucht hat. Trägt man punktweise den mitgelieferten Kleber auf. Man darf nur so viel Kleber benutzen, dass dieser nicht an den Seiten ausquillt. Wegen der Fugenmasse sollte man ca. 3mm Abstand zwischen den Steinen haben. Der Kleber riecht sehr intensiv, also gut Lüften, besonders, wenn Kids im Raum sind.

 

IMG_1122

IMG_1124

IMG_1112

Wir haben jetzt keine Fugenmasse verwendet, was aber natürlich möglich ist…. Dann würde es so weitergehen….

Nun müsste es 24 Std. trocknen……. Schnarch….schlummer…..frühstücken……

Jetzt braucht man ein altes kleines Gefäß, dort füllt man die Fugenmasse hinein, dann mit kaltem Wasser aufgießen, bis eine streichfähige Masse entsteht, dabei immer schön umrühren…. Achtung. Die Masse dickt noch ein paar Minuten nach….

Das Mischverhältnis ist ungefähr 3 Tassen Wasser zu 1 Tasse Fugenmasse. Etwas Farbe bekommt man mit Acryl- oder Abtönfarbe in die Masse.

Wenn die Masse die richtige Konsistenz hat, diese mit dem Handschuhe gleichmäßig auftragen, bzw. in die Fugen füllen. Dann einige Minuten warten und vorsichtig mit einem feuchten Schwamm, die überschüssige Masse entfernen.

Jetzt müssen wir wieder warten, ein paar Stunden….

Bei diesem Wetter kann man z.B. die Sonne und ein Eis geniessen……..

Wenn da ein kleiner Grauschleier auf den Steinen sein sollte, also Reste, diese einfach mit einem feuchten Schwamm entfernen. Im schlimmsten Fall, etwas Essig verwenden. Aber vorsichtig, nicht das die Steine und die Masse angegriffen werden.

 

 

Und dann seit Ihr fertig…..

 

Toll oder??

 

Alle Produkte die auf meinem Blog getestet werden, wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Hiermit bedanke ich mich nochmals herzlich bei Folia dafür.

 

Alles was man hier in meinen Berichten liest, entspricht meiner persönlichen Meinung und Erfahrung mit den getesteten Produkten.

* sponsored post

 

 

This entry was posted in Blog, DIY.

Kommentar verfassen